8. SEMESTER

Schwerpunktpraktikum

Orientierung im pädagogisch-praktischen Feld V
Entwickeln von Professionsverständnis und Kompetenzen in Bezug auf den Schwerpunkt

 

 

 

 

Im Rahmen ihres Praktikums im achten Semester sind die Studierenden verpflichtet, mindestens eine Woche einen „Schwerpunktorientierten Unterricht“ durchzuführen, die Studierenden unterrichten dabei alle Unterrichtsfächer bzw. Unterrichtsstunden in der ihnen zugewiesenen Schulstufe. Hierbei liegt der Fokus auf dem individuellen Schwerpunktbereich der Studierenden. Am Ende des mehrwöchigen Schulpraktikums führen die Studierenden eine Abschlussveranstaltung passend zum Schwerpunktbereich durch (Forschungs- oder Unterrichtsprojekt etc.).

Verantwortung für das Praktikum im achten Semester: Mag. Dipl.-Päd. Claudia Haas BEd


Angebotene Schwerpunktbereiche an der Pädagogischen Hochschule Tirol

  1. Deutsch und Mehrsprachigkeit
  2. Mathematik und Diversität
  3. Sachunterricht – Mensch, Natur, Gesellschaft
  4. Frühkindliche Bildung
  5. Inklusive Pädagogik
  6. English in the Primary Classroom
  7. Bewegung, Sport und Gesundheit
  8. Kreatives Schaffen (Bildnerische Erziehung, Technisches/Textiles Werken)
  9. Musik erleben
Geblocktes Wochenpraktikum

2 Wochen, März bzw. April

Begleitseminar (LV)

Unterstützung in Planung der Schwerpunktprojekte
Auseinandersetzen mit Fachliteratur
Praktikumsreflexion – gemeinsame Präsentation

Unterrichtspraktikum:

  • Max. 1 - 2 Studierende pro Klasse
  • Fokus auf Schwerpunkt
  • Anwesenheit: volle Lehrverpflichtung
  • Administrative Tätigkeiten
  • Umsetzung eines Schwerpunktprojektes
  • Reflexion der Praktikumserfahrung

Beurteilungsrelevant:

  • Erfüllen aller Arbeitsaufträge
  • Reflexion und Präsentation des Schulpraktikums bzw. Praktikumsprojektes
  • Positive Rückmeldung durch Klassenlehrperson
  • Anwesenheit im Schulpraktikum zu 100%
Kategorie(n): 
Unterricht