7. SEMESTER

Heterogenität: Klein- und Kleinstschule Mehrstufenklassen Maßnahmen aufgrund vorgegebener CORONA Beschränkungen:

Ein Teil des regulären Praktikums_6 wird im Rahmen des Kleinschulpraktikums (Schulpraktikum_7) absolviert, welches von zwei auf drei Wochen verlängert wird.

Planen und Organisieren im pädagogisch-praktischen Feld IV
Entwickeln von Professionsverständnis und Kompetenzen in Bezug auf Heterogenität (Klein- und Kleinstschulen, Mehrstufenklassen) 

Im siebten Semester lernen die Studierenden in ihrem Schulpraktikum unter anderem im Team zu arbeiten und mit unterschiedlichen pädagogischen Fachkräften zu kooperieren. Darüber hinaus liegt der Fokus des Unterrichtens auf ein Lehren und Lernen im heterogenen Feld, das heißt, unsere Studierenden lernen ein pädagogisches Handeln in Klein- bzw. Kleinstschulen und/oder Mehrstufenklassen kennen.

Verantwortung für das Praktikum im siebten Semester und Betreuung der Praktikumslehrpersonen:  Mag. Günther Laimböck BEd M.A.


 

Geblocktes Tagespraktikum (LV)

2 Wochen, Beginn Ende Oktober

Begleitseminar

Unterstützung in der Planung
Kennenlernen von Einrichtungen
Differenziertes und personalisiertes Planen in Mehrstufenklassen
Praktikumsreflexion und Präsentation

Unterrichtspraktikum:

  • Max. 1 - 2 Studierende pro Klasse
  • Anwesenheit: volle Lehrverpflichtung

Inhalt:

  • Mehrstufenklassen: Planen, unterrichten, reflektieren
  • Reflexion der Praktikumserfahrung
  • Administrative Tätigkeiten
  • Leistungen feststellen und erste Beurteilungen erstellen

Beurteilungsrelevant:

  • Erfüllen aller Arbeitsaufträge
  • Reflexion und Präsentation des Schulpraktikums
  • Positive Rückmeldung durch Klassenlehrperson
  • Anwesenheit im Schulpraktikum zu 100%

 

Kategorie(n): 
Unterricht